Archive

Immer aktuell informiert

Wir auf Facebook

Online-Shop

Besuchen Sie auch unseren Online-Shop unter www.deko-und-band.de

Impressum

Farben

Wer schon immer ein Auge auf edle Leinen-Tischläufer hatte, aber dann doch zu viel Respekt vor dem empfindlichen Material, der findet jetzt im Deko&Band-Shop die perfekte Lösung. Edles Design und Pflegeleichtigkeit perfekt kombiniert: Das sind unsere neuen Tischläufer in Leinenoptik „Shabby Chic“.

Tischläufer Shabby Chic in 17 Farben

Der Look von reinem Leinen – ganz ohne die üblichen „Starallüren“

Ob bei Kleidung oder Heimtextilien, das Material Leinen ist ebenso beliebt wie gefürchtet. Der luftige und leichte Stoff sieht nicht nur robust und gleichzeitig edel aus – der Inbegriff des aktuellen Shabby Chic – er ist leider auch sehr empfindlich im täglichen Einsatz. Besonders die Anfälligkeit für Knitterfalten machen den hochwertigen Eindruck schnell zunichte. Ein Tischläufer aus Leinen ist ein echter Hingucker, aber an einer voll besetzten, belebten Tafel kaum zu empfehlen.
Aber genau für den täglichen Einsatz sind die neuen Tischläufer in Leinenoptik ideal. Obwohl aus Polyester gefertigt und damit wunderbar pflegeleicht und unkompliziert, sind sie optisch nicht von reinem, grob gewebten Leinen zu unterscheiden. Locker verwebte Kett- und Schussfäden, die wie die echte Flachsfaser unterschiedlich stark durchgefärbt sind, verbinden sich zu einem leichten, fließenden Stoff, der auch im Griff der Naturfaser stark ähnelt.
Damit hört aber die Ähnlichkeit auf, denn wo die oben beschriebenen Probleme und Eigenheiten von reinem Leinen anfangen, punktet dieses Material mit allen Vorteilen der Kunstfaser: Es knittert und verzieht sich nicht und liegt völlig glatt auf dem Tisch auf. Das Umsäumen der Kanten, wie bei reinem Leinen notwendig, um ein Ausfransen zu verhindern, entfällt hier, denn die seitlichen Kanten sind heiß versiegelt und halten daher die Fäden von selbst an Ort und Stelle.

Den ganzen Beitrag lesen »

Die einen sind verwirrt, die anderen genervt vom Hype des vergangenen Wochenendes – dem zweifarbigen Kleid, das die Internetgemeinde wohl auf immer gespalten hat. Aber was hat das mit Deko & Band zu tun? Ganz einfach: Wir haben das Problem schon viel früher erkannt – und (zumindest für uns) weitgehend behoben!

Die gute Nachricht: Alle haben Recht – irgendwie

Deshalb halten wir uns erst gar nicht damit auf, die Farben auf dem Bild erkennen oder benennen zu wollen, sondern lassen einen neutralen Beobachter ans Werk: Photoshop ermittelt als Farbwerte ein gedecktes Malvenblau und einen mittleren Braunton. Wie um alles in der Welt wird daraus also weiß-gold oder blau-schwarz?

TheDress: Weiß-Gold?Die beste (und unterhaltsamste) Erklärung für das Phänomen haben wir auf einer englischen Seite gefunden. Kurz zusammengefasst: Das Ganze funktioniert nur, weil es sich (a) um ein Foto handelt. Das echte Kleid ist blau-schwarz und so würde es im Original auch jeder sehen, obwohl die Mehrheit es auf dem ursprünglichen Foto als weiß-gold erkennt.
Hinzu kommt, dass das Foto (b) stark überbelichtet ist und darauf (c) fast nur das Kleid, aber kaum Umgebung zu erkennen ist. So dichtet unser Gehirn die Umgebung und das entsprechende Licht hinzu, und hier schließlich kommt es zur mittlerweile legendären Spaltung der Gemüter: TheDress: Blau-Schwarz?Erkennt das Gehirn, dass dieses Bild extrem überbelichtet ist, „weiß“ es, dass auch das Kleid viel zu hell dargestellt wird, und rechnet einen Schatten hinzu, der das in Wahrheit zu hell abgebildete Kleid dunkler darstellt. Geht das Gehirn dagegen von einer normal oder sogar eher unterbelichteten Situation aus, rechnet es den dadurch entstandenen Schatten aus dem Kleid heraus – und wir sehen ihn tatsächlich nicht mehr: Aus Blau wird Weiß, aus Schwarz ein Goldton. Beeinflussen kann das niemand.

Und hier kommt unsere Lösung ins Spiel. Das Gehirn können wir nicht überlisten, aber… Den ganzen Beitrag lesen »

Rechtzeitig zum (meteorologischen) Frühlingsanfang haben wir die Farbpalette unseres Satinband kräftig aufgestockt. Warme Naturtöne und leuchtend-bunte Farben machen dem Winter den Garaus!

Alle Farben auf einen Blick:

Satinband - neue Farben 2015

Neu sind:
  • Mandarine 032
    Wunderschöner Frühlingston, ein wenig heller und natürlicher als das klassische Orange.
  • Ocker 038
    Intensiv und leuchtend gelbgolden – wie ein Sonnentag im Spätsommer.
  • Taupe 006
    Heller, leicht ins Grau spielender Braunton, topaktuell und stylisch!
  • Flieder 082
    Wem Lila und Violett zu intensiv sind, wählt diesen Ton für seine Dekoration im Frühling oder für festliche Anlässe.
  • Maigrün 023
    Sehr beliebter und frischer Farbton, besonders (aber nicht nur!) im Frühling.
  • Olive 025
    Gedeckter Grünton, der schön mit anderen Grün- und Naturtönen harmoniert.
  • Türkis 072
    Der typische, grün-blaue Ton, der in keiner Farbpalette fehlen darf. Besonders mit Weiß und anderen Blautönen ein Muss in jeder maritimen Deko.

Den ganzen Beitrag lesen »