Archive

Immer aktuell informiert

Wir auf Facebook

Online-Shop

Besuchen Sie auch unseren Online-Shop unter www.deko-und-band.de

Impressum

Karten für jede Gelegenheit

Eine bevorstehende Hochzeit erfordert monatelange intensive Vorbereitung und viel Zeit. Manche Leute werden sich fragen, wozu sich also noch mit „zusätzlicher Arbeit“ belasten und Karten und Gastgeschenke selber basteln?

Basteln: Ihre kleine, persönliche Ruheinsel

Aber gerade die Beschäftigung mit schönen Kleinigkeiten, das Aussuchen der Farben und Bänder, die stille Konzentration beim Zuschneiden und Basteln, ist ein guter Kontrapunkt zu all den stressigen Aufgaben, denen man ohnehin nicht entkommen kann. Sei es das lange Stehen bei der Anprobe, das Ablaufen von Läden und Kaufhäusern, der Pflicht-Auffrischungskurs in der Tanzschule, oder oder …

Selbst gebastelte Hochzeitskarte, Menükarte, Giveaways

Nicht zuletzt kann man diese Aufgaben natürlich auch an bastelbegabte Freundinnen, Mutter oder zukünftige Schwiegermutter delegieren oder ein gemeinsames Event daraus machen, bei dem man nebenbei Kaffee trinken, klönen und die guten alten Zeiten aufleben lassen kann. Selber kreativ werden verbindet, schürt die Vorfreude und schafft schöne Dinge, die sicher auch noch Jahre nach der Hochzeit ihren Platz bei den Erinnerungsstücken haben werden.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft…

Hochzeitsmandeln im Organzasäckchen: Selbstgebastelte Gastgeschenke sind im Trend

 

…und sind so schnell gebastelt!
Kleine Organzasäckchen, gefüllt mit den traditionellen fünf Hochzeitsmandeln und verschlossen mit Satinband ist alles, was man benötigt, um eine schöne Erinnerung an das Fest zu zaubern, die passend zur Tischdeko toll aussieht!

 

Ein paar Tränchen gehören dazu!

Bastelideen zur Hochzeit

 

Gefühle zeigen ausdrücklich erlaubt:
Ob Braut (oder Bräutigam!), Brauteltern und natürlich die Hochzeitsgäste: Mit diesen niedlich verpackten Taschentüchern muss sich niemand mehr verschämt die Augen wischen.

 

 

Viele weitere Bastel- und Dekorationsideen finden Sie im Bastelbuch „Traumhafte Hochzeitsdekorationen“ in unserem Shop!

Wie versprochen, starten wir heute mit einer losen Reihe von Basteltipps, in denen wir Vorschläge zur Gestaltung von Einladungskarten, Tischdekoration, zur Verpackung von kleinen Give-Aways an Hochzeitsgäste und vieles mehr präsentieren.

Für diese türkisfarbene Einladungs- oder auch Grußkarte zur Kommunion benötigen Sie:
Selbst gebastetelte Kommunionkarte in Türkis

  • Doppelkarte aus weißem Karton, zugeklappt 15×17 cm *
    (im Bastelladen erhältlich)
  • Dekopapier in der Größe 15×17 cm * (Bastelladen)
  • Kreis aus Karton (Ø 15 cm, als Schablone)
    (im Bastelladen erhältlich)
  • Sizoflor oder Sizoweb in türkis
    (20 cm Breite, auf Rolle oder als Meterware erhältlich)
  • Silkflower Organzablüten
  • Seklebo® „Kommunion“ in weiß
  • Crashorganza, 50mm breit, in weiß
  • Kristallorganza, 25mm breit, in türkis

Natürlich können Sie die Karte farblich ganz nach Ihren eigenen Vorlieben gestalten. Wir haben Sizoflor und Sizoweb ständig in 30 Farben und vier Breiten sowie als Wellenschnitt in zwei weiteren Breiten für Sie vorrätig. Crash- und Kristallorganza ist im Deko&Band-Shop in 16 Farben und 3 Breiten erhältlich.

Anleitung:

  1. Markieren Sie auf dem Karton mit einem Zirkel einen Kreis von 15 cm Durchmesser und schneiden Sie diesen aus.
  2. Legen Sie den so entstandenen Kreis auf die Abschnitte von Sizoflor oder Sizoweb, um diese sauber auszuschneiden
  3. Befestigen Sie die Vlieskreise mit dünnem transparenten Klebeband auf Vorder- und Rückseite der Klappkarte, ca. 2/3 vorne, 1/3 auf der Rückseite.
  4. Dekorieren Sie den Vlieskreis nach Belieben mit Organzablüten
  5. Winden Sie ein breites weißes Organzaband um die Karte und binden Sie es zusammen mit einem schmaleren, farblich passenden oder kontrastierenden Band zur Schleife
  6. Zum Schluss befestigen Sie die selbstklebende Bordüre auf dem breiten Band auf der Vorderseite. Zum nachträglichen Beschriften der Karte oder zum Einlegen eines dünnen gedruckten Blattes können Sie das Band vorsichtig nach unten ab- und hinterher wieder aufziehen.

*Tipp: Falls die Karten per Post verschickt werden sollen, ist es natürlich auch möglich, das Format der Karte so anzupassen, dass keine zusätzlichen Versandkosten (über die üblichen 55 Cent pro Sendung hinaus) entstehen.

Viele weitere Bastel- und Dekorationsideen finden Sie in den Bastelbüchern zur Kommunion und Konfirmation in unserem Shop.

Wem die im Handel fertig angebotenen Karten nicht individuell genug sind, kann ganz leicht eigene tolle Kartenkreationen selbst herstellen. Wir greifen unseren „Bastelanern“ gerne unter die Arme und zeigen, wie es gemacht wird!

Selbst gebastelte Karten sind immer individuell und lassen sich passend zu jedem Event herstellen – außerdem sind diese Karten auch noch preiswert und schonen so den Geldbeutel.

Benötigt werden folgende Materialien und Werkzeuge:

  • Seidenkordel,
  • Sizoflor, 80 mm breit
  • doppelseitiges Klebeband,
  • selbstklebende Bordüre,
  • flache Holzstreuteile
  • ein 21 x 16 cm großer Bogen Karton, ca. 300 g/m2 (evtl. selbst zuschneiden)
  • normale Briefumschläge C6
  • sowie eine scharfe Papierschere
  • und ein Lineal

Jetzt kann es losgehen, zuerst den Karton im Querformat vor sich auf den Tisch legen und in der Mitte senkrecht falten. Bei dem starken Material darauf achten, dass möglichst keine Bruchkanten an der Falzung entstehen! Dann von der Rolle mit dem doppelseitigen Klebeband jeweils zwei Stücke in der Länge von 7,5 cm und 17 cm abschneiden.

Die kurzen Stücke jeweils an der Kante oben und unten waagerecht mittig auf die Karte kleben. Die längeren Stücke des Klebebandes werden nun senkrecht so auf die Karte aufgebracht, dass sie oben und unten mit den kurzen Streifen ein Rechteck bilden. Von dem Sizoflor ein Stück in der Länge von 18 cm abschneiden und dieses sauber ohne Falten auf das Klebeband legen – zuerst die Schutzfolie vom Klebeband entfernen!

Die überstehenden Reste sauber mit der Schere abschneiden, dann 45 cm Seidenkordel abschneiden und diese durch den Falz der Karte innen legen. Die Enden der Kordel mit einer schönen Schleife auf der Außenseite verbinden; eventuell überstehende Enden können natürlich auch gekürzt werden! Jetzt lassen sich nach Belieben die Streuteile auf die Vorderseite der Karte kleben. Ein kleiner Tipp: Wenn die Streuteile keinen Klebepunkt auf der Rückseite haben, empfehlen wir diese mit Hilfe einer Heißklebepistole zu befestigen. Wichtig hierbei ist auch, den nötigen Platz für den selbstklebenden Schriftzug auf der Karte freizulassen!

Die selbstklebende Bordüre jetzt auf die benötigte Länge zuschneiden, die Schutzfolie auf der Rückseite abziehen und den Schriftzug auf die Karte aufbringen.
Fertig, schon ist eine tolle, individuelle Karte entstanden, die jetzt nur noch innen beschriftet, in den passenden Umschlag gesteckt und verschickt werden muss.